21. Oktober 2017

Psychosomatik

Unter psychosomatischen Erkrankungen versteht man körperliche Beschwerden, die durch psychische Faktoren hervorgerufen oder verstärkt werden (z.B. Schmerzen, Schwindel, Verdauungs- oder Herz-Kreislauf-Beschwerden …).

Bevor eine Psychotherapie begonnen wird, ist eine genaue medizinische Abklärung erforderlich. Eine psychotherapeutische Behandlung ist dann angezeigt, wenn davon auszugehen ist, dass die körperlichen Beschwerden mit medizinischen Maßnahmen allein nicht bzw. nicht ausreichend behandelt werden können.